Loader
x

NATURFELDER UND BEWUSSTSEIN „Auswirkung auf unser tägliches Leben“

Seebensteiner Gespräche: Arbeitskreis „Feinstoffliche Realiät und Geistige Welt“In der Villa Riehl am 11.10. 2013 von 16.00 ~ 20.00 hArbeitskreisleiter: Mag. Herbert Wolf, Veranstalter: Ing. Eckhart Riehl

NATURFELDER UND BEWUSSTSEIN „Auswirkung auf unser tägliches Leben“

Der Biophysiker und Naturwissenschaftler Dieter Broers, der sich in erster Linie als ein Naturphilosoph bezeichnet, der versucht bestimmte Dinge auszudeuten, hat in Zusammenarbeit mit andern Wissenschaftlern sehr intensive Forschungen über diese Thematik betrieben.

Dieter Broers im Interview mit Robert Fleischer: http://www.youtube.com/embed/kL2d_PTKKBw?feature=player_embedded

Beweisführung des Einflusses von Naturfelder auf biologische Systeme

Laut Broers reduziert die Biologie den Menschen auf Funktionsautomaten, weil die Gehirnforschung und Biologie nur das anerkennt, was messbar ist. Im Jahr 1990 gelang Broers in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biophysik der FU-Berlin und dem Institut für Biochemie und Molekulare Biologie der Technischen Universität Berlin der Durchbruch und es konnten Beweise geliefert werden, dass elektromagnetische Felder, biologische Systeme regulieren und beeinflussen können.

Es wurden bei klinisch unauffälligen Menschen (Probanden) in ganz bestimmten Regionen des Gehirns ganz bestimmte Aktivitäten induziert bzw. hervorgerufen. Wobei hohe Alpha-Aktivitäten erzeugt wurden.

Das Pavlov Institute of Physiology Russian Academy of Sciences konnte eine Nachweis erbringen, dass ein ganz normaler gesunder Mensch EM-Felder unterschiedlicher Frequenzen und Intensität ausstrahlt und dass auch eine Wechselwirkung zu anderen Menschen möglich ist. Daher ist jedes biologisches System gleichzeitig ein elektromagnetischer Sender und Empfänger. Menschen, die aus ihrem Rhythmus gekommen waren, konnten durch Anwendung von ganz bestimmten naturgemäßer EM-Felder wieder in ihren alten Grundrhythmus gebracht werden.

Naturfelder, die unser tägliches Leben beeinflussen

Broers spricht von drei grundsätzlichen Felder, die jedes biologisches System braucht, um seinen naturgemäßen Zustand wiederherzustellen. Das sind:

• Die Naturfelder des Erdmagnetfeldes (lässt die Kompassnadel nach Norden zeigen) Geomagnetische Felder. • Die Felder der Schumanresonanzen, Resonanzfrequenz der Erde. (Umfang der Lichtgeschwindigkeit 7,83 Hz. Eine Grundfrequenz mit einigen Oberwellen) • Die Atmosferics, Frequenzen, die sich aus Gewitteraktivitäten ergeben. (Entladung der Spannung (großer Potentialunterschied) zwischen der Ionosphäre (Himmel) und der Magnetosphäre (Erdboden) durch Blitze.

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere sind von diesen Feldstärken abhängig. Die Wetterfrequenzen wirken sich je nach ihrer Art negativ (Föhnphänomene erzeugen Kopfschmerzen) oder bei Schönwetter positiv auf uns aus.

Gesundheitliche Auswirkungen bei Abwesenheit der Naturfelder

Das Max Plank Institut für Verhaltensphysioloie und für Experimentalphysik in Andex hat in den 60er Jahren einen Auftrag von der NASA bekommen, um herauszufinden, was mit Menschen passiert, die von allen Naturfeldern abgeschirmt sind. Da bekannt wurde, dass russische Kosmonauten während sie sich im Weltraum aufhielten nach relativ kurzer Zeit aus dem Rhythmus kamen. (psychische Auffälligkeiten – Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit etc.)

1991 gab es ein Symposium an der Technischen Universität Braunschweig, bei dem eine Zusammenfassung sämtlicher Studien aus 11 Fachbereichen von 4 Universitäten präsentiert wurde. Dieter Broers und seine Kollegen konnten die Beeinflussung von EM-Feldern auf zelluläre Systeme und auf Menschen und deren Auswirkung wissenschaftlich belegen.

• Man konnte nachweisen, dass nach relativen kurzen Zeit Menschen aus ihren chronologischen, zirkadianen Rhythmus heraus geraten. D.h. das die inneren Uhren wegliefen. Ihre Sinneswahrnehmung wurde beeinflusst.

• Menstrationszyklen bei Frauen, einer der bekanntlich am stabilsten Rhythmus, blieb nicht mehr stabil.

Die Zirbeldrüse steuert den ganzen chronobiologischen Bereich

Im menschlichen Körper gibt es über 100 verschiedene Systeme, verschieden Oszillatoren, die alle einen großen Grundrhythmus folgen. Die Zirbeldrüse ist der Hauptrhythmusgeber, der den Grundtakt angibt. Er regiert alle zirkadianen Rhythmen, den ganzen chronobiologischen Bereich. Interessant dabei ist, dass die Zirbeldrüse ihren Grundtakt vom Erdmagnetfeld angeboten bekommt. Bei Schwankungen bzw. Wegfall des Erdmagnetfeldes gerät der Mensch aus seinem natürlichen Rhythmus, weil sich unsere Zirbeldrüse nicht mehr kalibrieren kann.

Auch die Tiere orientieren sich mit der Zirbeldrüse tatsächlich an den Erdmagnetfeldlinien. Und wenn diese schwanken oder sogar aussetzen, dann können sie sich nicht mehr orientieren. Es kommt zu Phänomenen, dass Wale dort stranden, wo sie gar nicht hin wollen. Und dass Vögel wo anders hinfliegen.

Die Sonnenaktivitäten bringen unser Erdmagnetfeld ins Schwanken

Die Schwankungen des Erdmagnetfeldes hängen von den Sonnenaktivitäten ab. Die Messdaten der NASA zeigen die Protonen und Elektronenaktivität, die von den Solarwinden (Sonnenwinden) auf das Erdmagnetfeld einwirken und es zum Schwanken bringen.

http://sdo.gsfc.nasa.gov/data/

Man hat auch festgestellt, dass bei starken Sonnenaktivitäten, die das Erdmagnetfeld zu schwanken brachten, auffällig viele Herzinfarkte gemessen worden. Es wurden auch sehr häufig Halluzinationen gemessen.

Grundfrequenzen, Naturfrequenzen, Naturfelder sind für uns lebensnotwendig. Sie geben uns die elementare Lebensgrundlage. Ohne diese Felder wäre die Ausprägung von biologischen Leben überhaupt nicht möglich. Unser Schlafverhalten hängt also auch mit der Veränderung des Erdmagnetfeldes und der Schumanresonazfrequenzen und der Atmosferics zusammen. Die Zunahme dieser Schwankungen hat eine Auswirkung auf die Reizbarkeitsgrenze, die Konzentrationsfähigkeit und die Reaktionsfähigkeit .

Zusätzliche Belastung durch künstlich erzeugten elektromagnetischen Felder

Dazu kommt noch das Problem, dass die EM-Felder der Natur noch zusätzlich von technisch, künstlich erzeugten elektromagnetischen Feldern, Versorgungsnetze, alle elektronischen und elektrischen Betreiber (Handyfrequenzen, Radarfrequenzen, überlagert werden und zunehmend auf uns einwirken. Somit wird unsere Zirbeldrüse bei der Suche nach ihrem Grundtakt irritiert, wenn die Naturfelder schwächer werden.

Abhilfe durch die Erfindung des Lebensfeldstabilisator

Nach dem Prinzip von Dieter Broers ist daher ein Lebensfeldstabilisator entwickelt worden, um die Einflüsse der störenden Frequenzen von künstlich evozierten Feldern (die uns tagtäglich umgeben) zu reduzieren. Die Abschwächung des Erdmagnetfeldes bei gleichzeitiger Steigerung der widernatürlichen Felder (Elektrosmog) führt uns Menschen zunehmend an eine Belastungsgrenze. So können unsere Stimmungs- und Bewusstseinsschwankungen zumindest teilweise diesen Bedingungen zugeordnet werden.

Der LFS generiert die grundlegende Schumann-Resonanzfrequenz (7,83 Hz) und zusätzlich noch so genannte Schönwetter-Sferics. Das sind in der Natur vorkommende Felder, die auf unseren Körper und Psyche eine förderliche Wirkung haben.

Sämtliche Protokolle können sie unter dem Link http://www.dorfwiki.org/wiki.cgi?SeebensteinerGespraeche/ArbeitskreisGeWe#ProtokollderSeebensteinerGespr%C3%A4chevom11102013 nachlesen.

0 Kommentare zu “NATURFELDER UND BEWUSSTSEIN „Auswirkung auf unser tägliches Leben“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner