Loader
x

Der geistige Körper

Wir können also sehen, dass alles, was ein Mensch tut, einen Einfluss auf die Gestaltung seines Geistes hat, egal, ob es gesehen und bemerkt wird oder nicht. Ein Leben in diesem Bewusstsein (auch ohne eine spezielle religiöse Bindung!) könnte uns schon behilflich sein, ein wertvolles, bedeutungsvolles Leben zu führen. Es wäre dann ganz natürlich, ein „Leben für andere“ zu führen, und der Satz aus der Bibel wird dann verständlich, warum wir in dieser Weise Schätze sammeln können, die nicht rosten oder vergehen werden. Denn die gute Prägung unseres geistigen Körpers für das Leben in der Ewigkeit ist nun mal der wertvollste Schatz, den wir erwerben können.

Nun zum Schluß noch zu dem Thema, was denn die Menschen tun können, die keinen physischen Körper mehr haben, mit dem sie gute Elemente der Vitalität ihrem physischen Körper zuführen können; die in dieser geistigen Dimension leben und sich gerne eine „zweite Chance“ wünschen würden, ihr Leben noch einmal besser zu gestalten. Können wir etwas für sie tun? Wie z.B. zu Allerseelen?

Der geistige Körper bedarf für seine Entwicklung der Elemente der Vitalität, die von den Handlungen des physischen Körpers kommen. – Als ein geistiges Gesetz trifft das auch für die Menschen zu, die schon in der geistigen Welt leben und keinen physischen Körper mehr haben! Was können die aber ohne einen physischen Körper tun?

Ein Mensch, der mit ungelösten Problemen sein Leben beendet, wird in der geistigen Welt ohne einen physischen Körper nicht in der Lage sein, seine Schwierigkeiten zu bereinigen. Diese Schwierigkeiten möchte ich nicht alle im Detail aufzählen, aber zumindest einige Beispiele nennen: Suchtverhalten, unmoralisches Verhalten; Ressentiments und Vorurteile, Groll, Hass, Verärgerung und Verbitterung, die ungelöst blieben; mit solch einem „Erbe“ geht manch einer in die geistige Welt. Und es ist dann auch nicht verwunderlich, dass solche Situationen und Erfahrungen sich in der physischen Welt immer und immer wieder wiederholen, weil sich ungelöste Situationen von Generation zu Generation immer weiter vererben.

Und wie geht man daran, um aus diesem Teufelskreis auszubrechen?- Der anfangs erwähnte Glaube an die Reinkarnation kann uns da nicht weiterhelfen. Für die Menschen, die in der geistigen Welt mit einem geistigen Körper leben, ist der Glaube der Menschen in der physischen Welt an die Reinkarnation die bestmögliche Voraussetzung , Zugang zu einem physischen Körper zu finden. Diese Menschen können dann viele Aspekte ihres Lebens noch einmal in einer gewissen Weise physisch noch einmal erfahren, was aber nicht bedeutet, dass das alles gut und richtig ist; nein, es bedeutet nur, dass diesem Menschen in der geistigen Welt durch den Glauben an die Reinkarnation noch einmal ähnliches wie in ihrem eigenen physischen Leben erfahren können. Und aus diesem Grund wird durch Berichte aus der geistigen Welt häufig die Idee der Reinkarnation bestätigt, um diesen Zugang zur physischen Welt, zu physischen Körpern aufrechtzuerhalten.

0 Kommentare zu “Der geistige Körper”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner