Loader
x

Wahre Familienwerte

 

Ausschnitt aus der Einleitung des Buches:familienwerte
„Nur wenn wir unsere Familien stärken, können wir eine glückliche, sichere und gesunde Gesellschaft erwarten. Aber wie stärken wir die Familie? Die entscheidende, selten gestellte Frage ist: Existiert die Familie nur für sich selbst oder für einen höheren Zweck? Wenn die Menschen Familie nur als Selbstzweck verstehen, werden alle Anstrengungen, sie zu stärken, unweigerlich dürftig ausfallen. Das Geheimnis für die Neubelebung der Familie liegt in der Erkenntnis ihrer Beziehung zum größeren Ganzen der Gesellschaft, Nation, Welt und Gott. Die Familie ist ein Mikrokosmos der universellen Liebe, die sich vom intimen Raum zweier Menschen immer weiter ausdehnt, um schließlich den gesamten Kosmos zu umfassen. … Doch tatsächlich sind die meisten Familien von diesem Ideal weit entfernt. Ein Reporter witzelte: „Jeder redet über traditionelle Familienwerte. Aber niemand weiß, worüber er redet.“ Viele Leute erinnern sich an ihre Familie weit eher als eine Quelle des Leidens und der Qual als an einen Ort der Liebe und Freude. Warum? Die Qualität der Liebe in der Familie ist nicht so wie sie sein sollte. Kann es eine ideale Familie geben? Wie würde sie aussehen? Wir haben das Beispiel unserer Eltern, aber waren sie gültige Vorbilder? … Um eine Schule der Liebe zu werden, benötigt die Familie eine Mischung aus Leben, Kraft und Güte, die nur durch Werte zubereitet werden kann, die den Test durch die Zeit bestanden und sich universell als wahr und gut erwiesen haben. Wir müssen Wahre Familienwerte finden.“

„Wahre Familienwerte“ wurde 1996 von Dr. Joong Hyun Pak und Dr. Andrew Wilson herausgegeben.

Die deutsche Übersetzung von Heinz Krcek, Theologe, wurde 2014 fertiggestellt und veröffentlicht.

„Seit seiner Veröffentlichung hat dieses Buch die Predigttätigkeit in zehntausenden Kirchen, Synagogen und Moscheen in ganz Amerika und in vielen Ländern der Welt beeinflusst. Auch in der theologischen Entwicklung der Vereinigungsbewegung stellt es einen signifikanten Meilenstein dar, indem es einen neuen Ansatz zur Systematisierung der Lehren von Vater Moon aufzeigt. 1994 wurde das „Familiengelöbnis“ (ein aus 8 Punkten bestehendes Gebet) veröffentlicht, und zwar zu einer Zeit, in der Vater Moon ausführlich über die Rolle der Religion zur Heilung der Familie sprach. Wir sahen im Familiengelöbnis die Grundlage für eine zusammenhängende Lehre über die Familie und suchten dessen Aussagen in den „Wahren Familienwerten“ auszuformen. In den darauf folgenden Jahren wurde eine Anzahl von familienbezogenen Publikationen angeregt.“
Die Autoren

Dr. Joong Hyun Pak

war über drei Jahrzehnte in der Vereinigungsbewegung und  im Interreligiösen Dienst in den USA tätig, wo er die evangelikale Verkündigung, die ökumenische Zusammenarbeit und den Kampf gegen Rassentrennung leitete. Seit er nach Korea zurückgekehrt ist, ist er Vorsitzender der „Vereinigung der Religionen“, eine Organisation, in deren Rahmen er seine Bemühungen um Verständnis und Zusammenarbeit zwischen den Religionen weiterführt.

Dr. Andrew Wilson

ist akademischer Vorstand der „Biblischen Studien“ am Seminar für Vereinigungstheologie in Barrytown, USA. Er promovierte an der Harvard Universität zum Dr. phil. mit einer Arbeit zum Alten Testament. Zu seinen Veröffentlichung zählen u. a. „World Scripture: A Comparative Anthology of  Sacred Texts“ (1991), worin es um die Kernaussagen zu religiösen Themen aus den Weltreligionen geht. Eine weitere signifikante Publikation ist „Cultivating Heart and Character: Educating for Life’s Most Essential Goals“ (2000), eine Untersuchung der Ziel-und Wertvorstellungen in der Erziehung, insoweit sie die Stärkung des Charakters und der Familie betreffen.

Lesen Sie hier einige Stellungnahmen zu diesem Buch:
Das vorliegende Buch von Joong Hyun Pak und Andrew Wilson ist ein Beitrag zur Untersuchung der Familie. Seine Konzentration auf die „Familienwerte“ erinnert uns daran, dass Familienwerte jenseits von Klasse, Rasse, Religion, Politik und Ideologie liegen. Sie stammen aus dem Fundament gottgegebener Liebe, das nicht nur für personale Wesen seine Gültigkeit hat, sondern für die gesamte Welt lebender Dinge. Die beiden Autoren dieses Buches gehen bei ihre Analyse und Darstellung von einer ganz bestimmten religiösen Perspektive aus, was sowohl aufschlussreich als auch herausfordernd ist. Nicht jeder wird notwendigerweise ihre vorliegende Behandlung des Themas akzeptieren oder sich dabei wohlfühlen. Doch es ist eine Einladung, über Familienwerte von einem anderen Blickwinkel her nachzudenken.

Dr. Pak und Dr. Wilson eröffnen in ihrem Buch über die Mauern einer einzelnen Religion, Kultur oder Region hinaus die Diskussion über Familienwerte. Es bietet eine Lektüre, die im Geist des Lesers weiterführende Reflexionen hervorrufen dürfte. Sie sind von ihrer Sicht der Familienwerte überzeugt und ihnen verpflichtet. Ihr klarer und unkomplizierter Stil wirft ein neues Licht auf das Verständnis von Familie. Das Buch bietet eine gewagte Herausforderung, die Beachtung verdient. Schließlich können Familienwerte nicht ignoriert werden. Sie rufen immer wieder zur Neudefinierung, neuer Analyse, Neubewertung und sogar zu Experimenten in unserem Bestreben auf, sie zu verstehen, sich ihnen anzupassen, sie zu verbreiten und an die kommenden Generationen weiterzugeben. Dieses Buch ist so ein Beitrag in diesem laufenden Prozess.

Rev. Dr. John S. Mbiti
Burgdorf, Schweiz
„Im Judentum stellt die Familie die Keimzelle der sozialen Gemeinschaft dar. Die in ihr erfolgenden Interaktionen und Kommunikationen stehen modellhaft für die in der Gesellschaft stattfindenden zwischenmenschlichen Prozesse. Darum hat der jüdische Glaube im Laufe vieler Jahrhunderte viele Prozeduren und Rituale entwickelt, die gerade und nur im Familienkontext umgesetzt werden können und müssen. Die nach religiös-ethischen Werten sich ausrichtende Familie ist die beste Vorbereitung auf die sozialen Aufgaben, die auf den jungen in der Familie heranwachsenden Menschen warten. Wenn ein junger Mensch die von seinen Eltern und Großeltern vorgelebten Werte wahrnimmt und ernst nimmt, sie seinerseits befolgt, bekommt er unschätzbar wertvolles geistig-geistliches Werkzeug, um in seinem späteren außerfamiliären Leben Halt und Orientierung zu finden. Darüber hinaus spürt er, dass er in einer viele Generationen übergreifenden Tradition steht, die nicht nur ihm, sondern bereits seinen Vorfahren Kraft und Stabilität gegeben hat.
In einer Zeit großer Orientierungslosigkeit im Hinblick auf fundamentale ethische Konzepte, die es gilt, in der familiären Gemeinschaft zu entwickeln und zu leben, begrüße und empfehle ich sehr das vorliegende Buch als wertvollen Ratgeber und Wegweiser.“

Dr. Yuval Lapide-Spitzer,
jüdischer Religonsgelehrter und Lebensberater
Weinheim, Deutschland

Das Buch ist in jedem Zentrum der Familienföderation, sowie im Kando Verlag www.kando-verlag.de erhältlich.

Tags

0 Kommentare zu “Wahre Familienwerte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner