Loader
x

Schwerter zu Pflugscharen, Gewehre zu Bäumen

An die 20 000 Menschen versammelten sich am 15. Dezember im Cheongshim Weltfriedenszentrum in Cheongpyeong, einer Ortschaft nördlich von Seoul, Süd-Korea, zu einer Konferenz mit Leitern aus aller Welt. Der Anlass des Treffens war die Förderung der Wiedervereinigung von Korea und die Sicherung des Friedens in Nordost-Asien.

Veranstalter waren die Familienföderation für Weltfrieden von Korea, die Universal Peace Federation (UPF), die Frauenföderation für Weltfrieden (WFWP), sowie die Koreanische Citizens ‚ Federation for Unification.

Sponsoren waren das Ministerium für Vereinigung der südkoreanischen Regierung , der Nationale Rat für Vereinigung und die Tageszeitung Segye Ilbo.

Dr. Hak Ja Han Moon, Ehefrau des 2012 verstorbenen Dr. Rev. Sun Myung Moon und Leiterin der weltweiten Vereinigungsbewegung, hielt folgende Ansprache:

„Verehrte Gäste, Friedensbotschafter, geliebte gesegnete Familien aus aller Welt!

Heute, vor dem Ende des Jahres, in dem wir den historischen und in der Geschichte noch nie da gewesenen Gründungstag gefeiert haben, bereiten wir uns auf ein neues Zeitalter vor und auf die Verwirklichung unserer Hoffnungen für das kommende Jahr 2014. Aber es sind auch Dinge geschehen, die uns geprüft und unser Herz verhärtet haben.

Warum ist die menschliche Geschichte immer mit Elend und Entbehrung verbunden? In ihrer langen Geschichte strebten die Menschen fortwährend nach dem Guten, aber heute leben wir in einer komplizierten Welt mit Problemen wie Rassendiskriminierung, von Hass motivierter religiöser Verbrechen, ideologischer Kriege und trennender territorialer Grenzverteidigung, die komplizierter geworden sind als wir uns das vorstellen konnten.

Wir können nicht einfach tatenlos dasitzen. Wir wissen sehr gut, dass Gott fortwährend die Vorsehung voranbringt, ohne zu ruhen, um die Probleme zu lösen, die begannen, als die Menschen von ihrem ursprünglichen Pfad abgewichen sind. Um den ursprünglichen Weg wiederherzustellen, musste Wiedergutmachung geleistet werden. Aber das war eine schwierige Aufgabe. Die Menschheit konnte die Antwort auf die Frage, wie der Weg zum Ursprung geöffnet werden konnte, nicht alleine finden. In der Geschichte der Religionen– besonders in der christlichen Geschichte –ist der Glaube an den Messias ein wichtiges Anliegen. Viele Religionen glauben an eine messianische Gestalt und warten auf ihn. Wer ist dann der Messias? Der Messias ist eine Person, die gefallene Menschen zu neuen Menschen transformiert. Daher muss der Messias als Wahre Eltern kommen, denn durch Wahre Eltern können gefallene Menschen eine Neugeburt erleben. Ohne diesen Prozess haben wir keine Hoffnung, diese komplizierte Welt zu reparieren. Aber in einer wunderbaren Weise haben sich diese Wahren Eltern auf der Erde bereits manifestiert.

Ich bitte alle Gäste, Friedensbotschafter und Leiter, die heute hier versammelt sind, ihre Verantwortung auf ihrem jeweiligen Gebiet zu erfüllen. Gottes Vorsehung wird nicht auf Sie warten. Für alles gibt es die richtige Zeit und gerade heute ist die Zeit, wahre und treue Kinder zu sein.

Rev. Sun Myung Moon lehrte die Menschen „Achtung vor Gott, Liebe für die Menschen und Patriotismus für das Land“ zu haben. Auch wenn Sie die Tiefen der providenziellen Geschichte nicht kennen sollten, wenn Sie Gott respektieren, werden Sie Liebe für alle Menschen entwickeln und ihrem Land treu sein. Ich möchte, dass Politiker darüber nachdenken, wie sie für das Land arbeiten und ihr Volk lieben können, anstatt sich auf ihre eigenen Vorteile zu konzentrieren.

Die Missionen der Friedenspolizei und der Friedensarmee, die von Friedensbotschaftern gegründet wurden, sind sehr wichtig. Nicht nur in Korea, sondern überall auf der Welt sollten diese beiden Kräfte die Menschen zu einer friedvollen Welt führen.

Überlegen Sie: Wenn nicht nur Korea, sondern auch alle anderen Länder nachzudenken beginnen, wie sie Gott und alle Menschen lieben können, denken Sie, dass auch nur ein  Land der Gier und Selbstsucht verfallen würde? All unsere Sorge gilt jetzt der Lage in Nordost-Asien. Sollten wir uns nicht alle mit dieser Situation beschäftigen?

Im Buch Jesaja lesen wir im 2. Kapitel Vers 4, dass Frieden entsehen wird, wenn wir unsere Schwerter einschmelzen und Pflugscharen aus ihnen schmieden.

Zurzeit wird unsere Gesundheit  durch den feinen gelben Sand, der aus der Wüste Chinas kommt, gefährdet. Unser aller Leben ist in Gefahr. Ich möchte bezüglich China etwas sagen:

Was, denken Sie, würde geschehen, wenn wir den Worten der Bibel aus dem Buch Jesaia folgen würden? Wir verschwenden Milliarden von Dollars an das Militär. Wenn wir jedoch ein Drittel dieses Geldes dazu verwenden würden, 30% der jetzigen Wüste Chinas fruchtbar zu machen, dann würden die Menschen in China neue Wege finden zu leben und die Nation könnte reich werden. Es gibt so viele Gründe, warum wir die Wahrheit offenbaren sollten. Die Wahrheit ist, dass die Wahren Eltern, die sich Gott und die Menschheit so sehr ersehnt haben, bereits auf dieser Welt sind. Alle Nationen sollten sich als Brudernationen mit den Wahren Eltern vereinen und eine Kultur des Herzens, der Liebe und gegenseitiger Fürsorge errichten. Wenn Nationen so handeln, dann wird Weltfriede möglich sein. Auf diesem Weg können wir im ewigen Himmel leben.

Unsere Lebenszeit auf Erden kann sich vielleicht über 100 Jahre erstrecken. Wir borgen unser Leben auf Erden vom ursprünglichen Besitzer, unseren Himmlischen Eltern. Das bedeutet, dass wir kein Besitzrecht beanspruchen können. Nur wenn wir es gut nutzen und dem Himmel zurückgeben, werden wir fähig sein, im Himmel in Freiheit, Frieden und in Freude zu leben.

Was brauchen wir, um ein solches Leben zu führen? Wir müssen uns erheben. Wir müssen laufen. Wenn wir fliegen könnten, wäre das noch besser. Wir haben nicht viel Zeit. Wir sollten alle den Himmlischen Willen erfüllen, damit unsere Himmlischen Eltern mit Stolz sagen können: „Danke, meine Söhne und Töchter“.

Lasst uns vorangehen, bis wir die Hoffnungen des Himmels und der Menschheit erfüllt haben!“

0 Kommentare zu “Schwerter zu Pflugscharen, Gewehre zu Bäumen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner