Loader
x

„Foundation Day“: Feier zum Beginn einer Welt des Friedens und der Einheit

Feier zum Beginn einer Welt des Friedens und der Einheit

in Korea und weltweit

 Die  Mitglieder der Familienföderation für Weltfrieden und ihre Gäste, die am 22.2. 2013 im „Cheong Shim World Peace Center“  in Gapyeong, östlich der Südkoreanischen Hauptstadt Seoul, eintrafen, um den Gründungstag (den Beginn von Cheon Il Guk) zu feiern, waren aus allen Ländern der Welt gekommen. Der koreanische Ausdruck „Cheon Il Guk“ ist eine Kurzform für „das Vereinigte Reich des Himmels und der Erde“. Bemerkenswert ist die Bedeutung des koreanischen Zeichens  für „Himmel“: „der Platz, wo zwei Menschen eins werden.“  Das trifft auch den Kern der Vereinigungsphilososphie des Gründers, Rev. Dr. Sun Myung Moon: Um in  Frieden leben zu können, bedarf es der Einheit zwischen Mensch und Gott, der Einheit zwischen  Mann und Frau und zwischen Eltern und Kindern, was schließlich Frieden innerhalb einer Nation, sowie zwischen Nationen zur Folge haben wird.

Frau Hak Ja Han Moon, die Witwe des im September 2012 verstorbenen Rev. Dr. Sun Myung Moon, verkündete den 22. Februar 2013 als den ersten Tag von „Cheon Il Guk“ und  als Beginn einer neuen Ära in Gottes Vorsehung. Die „Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung“ (FFWPU) sieht ihre zukünftige Rolle darin, durch soziales Engagement und enge Zusammenarbeit mit der Gesellschaft eine „Religion für das tägliche Leben“ zu werden. .

An der Feier im „Cheong Shim World Peace Center“  und in den umliegenden Gebäuden nahmen rund 50 000 Personen teil. Die anwesenden Ehepaare, die ihr Eheversprechen erneuerten,  erhielten den „Segen des Gründungstages“.  Die Gratulationsrede wurde von Hon. Dennis Hastert, ehemaliger Sprecher des Abgeordnetenhauses der USA, gehalten. Hauptpunkt seiner Ansprache war die zentrale Bedeutung  guter Familien für den sozialen Frieden.

Zum Abschluss sang ein aus 350 Personen bestehender Chor (ein  koreanischer und ein japansicher Chor) die „Hymne von Cheon Il Guk“, gefolgt von einer modernen Ballettaufführung.

Auch in allen anderen Ländern, in denen eine oder mehrere Organisationen der Vereinigungsbewegung (Familienföderation, UPF, Frauenföderation, CARP) etabliert sind, wurde am 22. Februar 2013 oder am darauffolgenden Wochendende gefeiert:

In Wien versammelten sich die Mitglieder der Familienföderation für Weltfrieden am Sonntag, den 24.2. 2013 im Veranstaltungszentrum in der Seidengasse, um die Feierlichkeiten  in Korea nachträglich auf Video mitzuverfolgen. Danach sorgten musikalische Darbietungen der jungen Generation bei allen  Anwesenden für  Begeisterung. Eine Besonderheit war das Lied „Doragi“ auf dem traditionellen koreanischen Instrument „Kayagum“.(http://www.willi-stengel.de/Page30c.htm

Zum Ausklang des Tages gab es ein chinesisches Buffet.

Obwohl Mitglieder aus mehreren Bundesländern nach Wien gekommen waren, wurden auch Veranstaltungen in Innsbruck, Linz und Seebenstein abgehalten.

E.Cook

0 Kommentare zu “„Foundation Day“: Feier zum Beginn einer Welt des Friedens und der Einheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner