Loader
x

Die „Little Angels“: Botschafter des Friedens und der Harmonie

Erleben Sie die einzigartige Anmut und Schönheit der koreanischen Kultur!

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung Koreas und mit großer Sehnsucht nach der friedlichen Wiedervereinigung ihres Heimatlandes präsentieren die Little Angels weltweit
ihr Repertoire.

Die drei Stationen in Europa sind Wien, Frankfurt und London.

Abwechslungsreiche Arrangements von Tanz und Musik lassen die Schönheit der Traditionen Koreas auf der Bühne lebendig werden. Die Aufführungen zeigen das friedliebende Herz des koreanischen Volkes. Sie sind herzlich eingeladen! Lassen Sie sich bezaubern von den künstlerischen Darbietungen auf höchstem Niveau.

Wien 9. Mai 2015 18:00h Austria Center: 1220 Wien, Bruno-Kreisky-Platz 1

U1-Station „Vienna Interantional Center“

Der Eintritt ist frei
Ticket-Reservierung erforderlich, unter: www.weltfriede.at

Programm Österreich

Flyer_A4

Geschichte des Tanzensembles:

Das Folklore-Ensemble „The Little Angels“ wurde 1962 gegründet mit der Absicht, die friedliche Kultur des koreanischen Volkes der ganzen Welt zugänglich zu machen. Die Folkloretänze der Little Angels ermöglichen es dem Publikum, einen Zugang zur 5000- jährigen Geschichte Koreas zu bekommen. Das ausgefeilte Repertoire der Tanzgruppe beinhaltet theatralische Sketche, wundervoll arrangierte Lieder und traditionelle koreanische Tänze, die dem Zuschauer die Schönheit des „Landes der Morgenstille“ nahe bringen.
Eine über 50-jährige Tradition

Im September 1965, nach nur 3 Jahren seit ihrer Gründung, hatten die Little Angels ihren ersten Auftritt vor Präsident Dwight D. Eisenhower in Gettysburg, PA. Seitdem war die Tanztruppe auf 56 internationalen Tourneen, mit über 6000 Vorstellungen in 50 Ländern. Sie gaben Sondervorstellungen für 50 Staatsoberhäupter, darunter mehrere Auftritte im Weißen Haus der USA, im Buckingham Palast vor Königin Elisabeth II, im Saal der Generalversammlung der Vereinten Nationen sowie im Moskauer Kreml und in Pyöngyang, Nordkorea, im Jahre 1998.
Ausgezeichnete Kritiken

Die Tanzaufführungen erhielten durchweg positive Kritiken von Fachleuten und Medienvertretern weltweit. Der „Guardian“ bezeichnete den Auftritt als „überschwänglich, was Charme und Effizienz anbetrifft.“ Die Times sprach von „einer erstaunlichen Vorstellung“. Die Prawda schrieb, dass sich die Little Angels auf einer „globalen Friedensmission befinden und in ihrer Aufführung höchste menschliche Werte verkörpern.“ Die New York Times bezeichnete sie als „phänomenal“.
Besondere Tourneen im Gedenken an den 60. Jahrestag des Koreakrieges

In einer ersten Tournee aus Anlass des 60. Jahrestages der Beendigung des Koreakrieges besuchten die Little Angels jene 16 Mitgliedstaaten der vereinten Nationen, die die Republik Korea (Südkorea) in ihrer Verteidigung gegen die militärische Invasion aus Nordkorea direkt unterstützten und dafür große Opfer brachten. Mehr als 190.000 dieser tapferen Soldaten wurden verwundet, gefangen genommen oder getötet. Ziel der Tour war die Ehrung der noch lebenden Veteranen und ihrer Familien. Sie kamen nach Korea, um die Freiheit in diesem Land zu verteidigen. Korea überstand diesen Kampf, doch es ist weiterhin ein geteiltes Land.

Innerhalb der letzten 60 Jahre hat sich die Republik Korea (Südkorea) gut entwickelt und zählt jetzt zu den 10 am höchsten entwickelten Ländern der Welt. Korea war auch Gastgeber des G-20 Gipfeltreffens im Jahre 2010.

Korea wird die UN-Soldaten und die Helfer nach dem Krieg niemals vergessen. Das Land wir für immer jenen danken, die während und nach dem Krieg dem koreanischen Volk in höchster Not beistanden.

Im Jahr 2010 besuchte das Ensemble die 16 Nationen, die am Koreakrieg unmittelbar teilnahmen. Die 34-Tage Tour begann mit den USA und führte dann nach Kanada und nach Kolumbien. In einem zweiten Teil der Tour, die 35 Tage dauerte, wurden die europäischen und die afrikanischen Mitgliedstaaten besucht, namentlich England, Frankreich, Belgien, Luxemburg, die Niederlande, Türkei und Griechenland. Äthiopien und die Republik Südafrika waren die beiden Länder auf dem afrikanischen Kontinent. In einem dritten Schritt wurden vier Nationen in Asien besucht, Thailand, Neuseeland, Australien und die Philippinen, und somit alle 16 Nationen besucht, die Korea militärisch Beistand geleistet hatten.

Im Jahr 2011 traten die „Little Angels“ in  jenen Nationen auf, die entweder während oder kurz nach dem Krieg medizinische Unterstützung gewährleistet hatten. Die Tour begann in Deutschland und führte sie in fünf weitere Länder: nach Schweden, Norwegen, Dänemark, Italien und Kamerun.

0 Kommentare zu “Die „Little Angels“: Botschafter des Friedens und der Harmonie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner