Loader
x

Dr. Walterh Lichem: Zeitzeugen der Aufbruchszeit nach dem 2. Weltkrieg im Gespräch mit der Jugend des 21. Jahrhunderts

| 14 Ansichten

Die „Föderation für Weltfrieden“ lud am 25. April 2017 zu einem Gespräch mit Dr. Walther Lichem ein.

Stationen aus dem Leben des Dr. Walther Lichem:

Kindheitserlebnisse während der letzten Kriegstage in Kärnten; Expeditionen als Gymnasiast mit dem Fahrrad nach Griechenland und in die Türkei; Sprachschüler bei der Alliance Francaise im Paris der frühen 60er Jahre; als Student gemeinsam mit Freuden auf einem Puch-Moped über Syrien und Jordanien ins Heilige Land und in einem alten VW-Bus nach Ägypten, Sudan und Äthiopien unterwegs; Konferenzen mit Vertretern der Jugend aus dem damaligen kommunistischen Ostblock; Studium mit Fulbright Stipendium in den USA; Internship bei den Vereinten Nationen in New York; junger UNO-Diplomat mit Feldeinsätzen in Moskau, Addis Abeba, Tiflis, Mendoza und Dakar; Diplomat im österreichischen Außenamt; Erlebnisse mit Bruno Kreisky; Generalkonsul in Slowenien zur Zeit der Bombenanschläge in Kärnten; als Botschafter im Chile des General Pinochet; Heirat als Protestant mit einer katholischen Bolivianerin; Botschafter in Kanada; Verfechter der Menschenrechtsstadt-Idee.

Tags

0 Kommentare zu “Dr. Walterh Lichem: Zeitzeugen der Aufbruchszeit nach dem 2. Weltkrieg im Gespräch mit der Jugend des 21. Jahrhunderts”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.