Loader
x

St. Paul Aktuell wird auch in Japan gelesen

Folgender Artikel ist in der Gemeindezeitung von St. Paul (Kärnten) erschienen:

japanische KinderDie gebürtige St. Paulerin Isolde Waldmann lernte während ihres Engagements für die Organisation „Familienföderation für Weltfrieden“ ihren heutigen Ehemann Eijiro Kusakari kennen. Nach zehnjährigem Aufenthalt in den USA übersiedelten die beiden im Jahr 1994 aus beruflichen und familiären Gründen in die Heimat ihres Mannes nach Japan. Nach anfänglichem Kultur-und Sprachschock fand die Mutter von fünf Kindern in Japan eine zweite Heimat, in der sie beruflich als Englischlehrerin tätig ist. Seit drei Jahren leitet das Ehepaar Kusakari eine eigene Sprachschule in Yonezawa in der Präfektur Yamagata (vergleichbar mit unseren Bundesländern).

Die Verbindung zu ihrer Heimat St. Paul ist ihr auch heute noch besonders wichtig. Aus diesem Grund freut sie sich immer wieder darüber, wenn sie die neueste Ausgabe der Gemeindezeitung in Händen halten kann. Die Marktgemeinde wünscht auch weiterhin viel Vergnügen beim Lesen und bedankt sich für die netten  Grüße aus Japan.

Tags

Ein Kommentar zu “St. Paul Aktuell wird auch in Japan gelesen”

  1. Gabriela Golec sagt:

    Hallo Isolde,
    Ich glaube es ja kaum das ich Dich gefunden habe. Wir sind ja gemeinsam 4 Jahre in Lavamund in die H
    S gegangen.Du wohnst und lebst ja in Japan. Ich finde das super. Wollte versuchen ein Klassentreffen zu organisieren. Da wäre es interessant zu wissen ob Du in nächster Zeit mal nach Österreich kommst. Es wäre super wenn ich von Dir eine Rückmeldung bekommen würde. Mit lieben Grüßen und guten Wünschen aus Wien,
    Gabriela Golec
    gabriela.golec@gmx.at

    00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner