Loader
x

Interreligiöses Frühstück anlässlich des Internationalen Tages für Frieden in Linz

Angesichts der Flüchtlingsströme, die von Afghanistan, Syrien und auch aus afrikanischen Ländern immer stärker nach Europa drängen, fühlen sich viele Menschen in ihrer Sicherheit bedroht. Gesellschaftspolitisch wird der Ruf nach mehr Sicherheit immer lauter. So stand das

Interreligiöse Frühstück im Linzer Gemeindezentrum in der Humboldstraße am 24. September

anlässlich des internationalen UN-Friedenstages unter dem Motto:

„Friede entsteht nicht durch Sicherheit, sondern Sicherheit entsteht durch Frieden.“ (Sir Charles Popper)
k640_img_3463Unter den 18 Teilnehmern war auch der Gründer und Präsident der Friedensakademie Linz, Paul Ettl, sowie  Mitglieder der Oberösterreichischen Familienföderation und Gäste. Alle freuten sich zunächst über das reichhaltige Frühstücksbuffet. Die anschließende Diskussion, die mit einem kurzen Impulsreferat von Heinz Krcek eingeleitet wurde, war rege und engagiert, so dass Bogdan Pammer als MC
verkürzend eingreifen musste. Es stand nämlich noch ein kurzes Video über UPF auf dem Programm.

k640_img_4750 Im Anschluss daran ernannte Maria Pammer, Vertreterin von UPF in Oberösterreich, Frau Johanna Haselsteiner aus Böhlerwerk an der Ybbs zur Friedensbotschafterin. Sie brachte danach zum Ausdruck, dass dies für sie ein sehr bewegender Moment war; sie wolle sich in Hinkunft friedensstiftend einbringen und auch an unseren Aktivitäten mitarbeiten.

________________________________________________________________________

Tags

0 Kommentare zu “Interreligiöses Frühstück anlässlich des Internationalen Tages für Frieden in Linz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner