Loader
x

Das Zusammenwirken der Religionen im 21. Jahrhundert

  • 00

    Tag

  • 00

    Stunde

  • 00

    Minute

  • 00

    Sekunde

Mehr denn je sind wir heute herausgefordert, Gemeinsamkeiten zwischen Religionen und Kulturen zu finden, um von einem Nebeneinander zum Miteinander zu gelangen, und in unseren Gesellschaften und Nationen friedliche Lösungen für existierende oder auftretende Probleme zu finden.

Gemeinsames Frühstück

Referat von  Mag. Marian Orsolic zum Thema „Franziskaner und Muslime: 800 Jahre  Gottsuche “

Anschließende Diskussion.

„Mit der Zunahme des Austauschs zwischen den Religionen wird das gegenseitige Verständnis füreinander wachsen, Konflikte werden vergehen und die Mauern der Trennung in sich zusammenfallen. Wenn unterschiedliche Menschentypen in einer einzigen weltweiten Gesellschaft zusammenleben, werden die Grenzen zwischen den Rassen fallen. Es wird regen Austausch geben trotz der Unterschiede in Aussehen und Sprache. Diese kulturelle Revolution wird die Welt vereinen“.

Aus: „Mein Leben für den Weltfrieden“ – Autobiografie von Rev. Moon

Unkostenbeitrag: 5,- Euro

1070 Wien, Seidensgasse 28, Stiege 2, 1. Stock Performer: Föderation für Weltfrieden – UPF Austria

0 Kommentare zu “Das Zusammenwirken der Religionen im 21. Jahrhundert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner