Loader
x

Das Fest der Liebe

Alle Welt feiert Weihnachten. Ist Weihnachten ein Fest der Liebe oder ist uns das abhanden gekommen?
Menschen wollen einander beschenken. Das Weihnachtsgeschäft ist ein beträchtlicher Wirtschaftsfaktor geworden. Die Christenheit sagt: „Lasst uns jubeln und uns freuen: Christus, der Erlöser ist uns geboren!“ Die meisten Menschen glauben das schon lange nicht mehr: Die Andersgläubigen, die Atheisten, die Agnostiker und die Zweifler.

Die Sehnsucht nach dem Retter wohnt in jedem von uns.
Auch wenn man es für Kitsch und Kommerz hält: In unserem Inneren wünschen wir, es wäre echt und wahr: dass wir Mensch einander lieben, dass Friede sei, dass der Retter kommt. Weihnachten symbolisiert für viele das Fest des Lebens und der Hoffnung in einer Welt, die außer Kontrolle, die vom Untergang bedroht zu sein scheint. Wenn wir schon nicht an den Erlöser glauben, sehnen wir uns doch nach einem Retter, der alles wieder ins Lot bringt. Möglicherweise liegt darin die weltweite Faszination des Kindes in der Krippe.

Kinder sind unsere Hoffnungsträger
Ist nicht jedes neu geborene Kind Hoffnungsträger für die Zukunft der Menschheit? Die Hilflosigkeit eines neu geborenen Kindes erweckt Liebe und Verantwortungsgefühl in uns. Kinder motivieren uns, unsere eigenen Interessen und Bedürfnisse hintan zu stellen, Opfer zu bringen, Freude zu machen. Sie helfen uns, unseren Charakter zu veredeln und Liebe in die Welt zu tragen. Es ist gut, wenn wir bei unseren Lieben und Nächsten beginnen, einander Freude zu schenken, einander besser zu verstehen, füreinander da zu sein, einander zu verzeihen, einander die Hand zu reichen, uns als Menschheitsfamilie und Mutter Erde als gemeinsame Heimat zu empfinden. Nur so kann Friede entstehen und bleiben. Ein tägliches Programm, zu dem jeder entscheidend beitragen kann. Das Christkind möge unsere Seelen erhellen und erwärmen.!

Aus der „Elternwerkstatt“ von Mag. Maria Neuberger-Schmidt

Mag. Maria Neuberger-Schmidt
Geboren am 30.6.1952 in Ungarn, führte ihr Weg 1956 nach Österreich, von 1973-1982 nach Paris, wo sie ab 1976 Romanistik („Lettres Modernes“) in Fächerkombination mit Psychologie und Ethnologie studierte (nostr. Mag.phil., Universität Wien).

Sie ist dipl. Lebens- und Sozialberaterin, Coach, systemische Beraterin für Kinder, Jugendliche und deren Eltern, Mutter von vier erwachsenen Kindern und Gründerin des Vereins Elternwerkstatt in Wien – http://www.elternwerkstatt.at/home/

Ein Profil von Mag. Neuberger-Schmidt finden Sie unter: Maria Neuberger-Schmidt Profil + 4 Publikationen

Information über Seminare: ABC-Elternführerschein Basisseminar c  

ABC-Babyführerschein

Tags

0 Kommentare zu “Das Fest der Liebe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Partner